Teile das

ichte Schritte für eine umfassende Zahnbehandlung und Zahnschmerzen zu vorbeugen

Dieser kurze Artikel ist den Leuten gewidmet, die einige leichte Schritte befolgen möchten, um Ihr Promi-Stil-Lächeln zu behalten, indem sie gesunde Zähne haben. Wir neigen oft dazu, Dinge zu verkomplizieren, die in der Natur ganz einfach sind. Eines dieser Dinge ist die Zahnreinigung. Vielen Zahnärzten zufolge reicht es auf, vier einfachen Regeln auf täglicher Basis zu befolgen, die Ihnen helfen werden, gegen Plaque-Bildung und Karies zu kämpfen sowie Ihren Mund in einem guten Gesundheitszustand zu halten und nie schlechte Zähne zu haben. Hier sind sie:

  1. Wählen Sie die richtige Zahnpaste. Die richtige Zahnpasta zu wählen kann helfen, mit Problemen wie Zahnempfindlichkeit, blutigem Zahnfleisch und Zahnstein umzugehen. Je nachdem wofür Sie die Zahnpasten anwenden wollen, sind sie normalerweise in 3 Hauptgruppe eingeteilt: hygienisch, prophylaktisch (therapeutisch) und speziell. Falls Sie keine speziellen Probleme mit Ihren Zähnen haben, wie z.B. schmerzempfindliche Zähne, dann ist die hygienische Sorte die richtige für Sie. Zahnärzte empfehlen bei der Wahl der Zahnpasta auch auf die Zusammenstellung zu achten. Besonders auf die Fluidkomponenten, die helfen, das Zahnfleisch zu stärken und Zahnfäule vorbeugen. Um Ihre Zähne gesund zu halten, sollten Sie mindestens 2 Mal am Tag Zähne putzen und das mit nie weniger als 1 Gramm Zahnpasta pro Reinigung.
  1. Wählen Sie die richtige Zahnbürste. Wechseln Sie Ihre Zahnbürste alle drei Monate. Mit der Zeit werden die Borsten mürbe und Bakterien können beginnen, sich über die Bürste zu verteilen. Wenn Sie eine Zahnbürste wählen, achten Sie auf die Größe. Eine Bürste mit einem kleinen Kopf ermöglicht, die Zähne effektiver an Stellen zu reinigen, die schwer zu erreichen sind. Die meisten Zahnärzte empfehlen eine Zahnbürste mit mittlerer oder weicher Härte undfür jeweils mindestens 5 Minutendie Zähne richtig zu putzen. Leider gelingt es der Zahnbürste nicht immer, alle Essensreste aus der Mundhöhle zu entfernen Aus diesem Grund empfehlen Zahnärzte zusätzlich, Zahnseide zu verwenden, um die Zähne richtig zu putzen.
  1. Nachdem Sie die Zähne geputzt haben, verwenden Sie eine Mundspülung. Mundspülungen sind eine spezielle Flüssigkeit mit aktiven Komponenten, die nicht nur dabei helfen, umfassend die Hauptprobleme, wie Karies oder schlechter Atem, anzugehen, sondern sie ermöglichen es aus, unerwünschte Bakterien aus dem gesamten Mund, inklusive den Backen und der Zunge, loszuwerden. Mundspülungen können in hygienische und medizinische Spülungen eingeteilt werden. Es sind viele Spülungen von unterschiedlichen Marken auf dem Markt erhältlich. Sie können entweder gleich so, wie sie gekauft werden, verwendet werden oder müssen noch mit Wasser gemischt werden; es ist also wichtig, auf die Anweisungen zu achten und, falls es Zweifel gibt, einen Zahnarzt zu befragen. Für einige Menschen ist die Spülung mit Minze-Geschmack vielleicht zu stark und führt zu einem brennenden Gefühl; aus diesem Grund sollten Sie sich vielleicht erst daran gewöhnen oder eine andere Spülung mit einem neutralen Geschmack kaufen.
  1. Gehen Sie mindestens 2 Mal im Jahr zu Ihrem Zahnarzt. Einige Leute haben Angst vorm Zahnarzt, aber die Vorteile, die Sie haben, wenn Sie zum Zahnarzt gehen, übersteigt die Nachteile, es nicht zu tun. Statistiken zeigen auch, dass diejenigen, die unter Zahnarztangst und aus diesem Grund den Termin überspringen, die Situation nur schlimmer machen; sie müssen dann sowieso zum Doktor gehen, wenn der Schmerz unerträglich wird. Aus diesem Grund hilft ein regelmäßiger Besuch in der Zahnklinik, um Probleme in der Mundhöhle in einem frühen Stadium zu lösen. Und sie beugen dem Auftreten von Schmelz, Zahnschmerzen und zukünftigen Kosten für eine professionelle Zahnreinigung vor, die sich erhöhen kann, wenn Sie nicht regelmäßig zum Zahnarzt gehen.

Wir hoffen, dass diese einfachen Regeln Ihnen helfen werden, schöne und gesunde Zähne zu behalten und das Risiko an Zahnschmerzen zu verringern.


Teile das
Erste Schritte für eine umfassende Zahnbehandlung und Zahnschmerzen vorzubeugen
Blogtotal